Aktuelles

Fr

28

Jul

2017

Jüttner ruft zur Teilnahme am Mestemacher-Preisausschreiben „GEMEINSAM LEBEN“ auf

Die Großbäckerei Mestemacher hat den Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner darum gebeten, für ihren 2017 erstmals ausgelobten Sozialpreis „GEMEINSAM LEBEN“ zu werben. 

Mestemacher prämiert mit dem neuen Sozialpreis Lebensmodelle, in denen Selbsthilfe, Fürsorge und Förderung gelebt werden. Bewerben können sich etwa Großfamilien, Mehrgenerationenhäuser, Wohngemeinschaften, religiös-liberale Einrichtungen zur Förderung religiöser Gleichstellung oder Gentlemen’s Clubs, die Frauen als Mitglieder zulassen. Jüttner kommt der Bitte, auf den Preis aufmerksam zu machen, gerne nach und hofft, „daß von den viermal zu vergebenden 2.500 Euro zumindest ein Preis nach Mannheim geht.“ „Denn“, so der Abgeordnete, „in Mannheim gibt es viele Lebensmuster und zahlreiche Initiativen, die geradezu Musterbeispiele für GEMEINSAMES LEBEN darstellen. Ich ermuntere hiermit alle in diesem Bereich Aktiven, an dem Preisausschreiben teilzunehmen.“

 

Interessenten können sich bis 30. September 2017 unter www.mestemacher.de/social-marketing/gemeinsam-leben bewerben. 

Fr

21

Jul

2017

Wilhelm-Wundt-Realschule zu Besuch in Berlin

23 Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Wundt-Realschule besuchten auf Einladung des Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner den Deutschen Bundestag in Berlin.

Die Schüler wurden von ihrer Lehrerin Cornelia Tangl und ihrem Lehrer Ulrich Brzoska begleitet. Der Besuch begann mit einem Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals, der den Schülern die Arbeitsweise des Parlaments näherbrachte. Dem Informationsvortrag folgte ein Besuch der Reichstagskuppel, dem Höhepunkt eines jeden Reichstagsbesuchs, der für zahlreiche Erinnerungsfotos genutzt wurde. Daran schloß sich ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Berliner Büros von Professor Jüttner an. Der Abgeordnete hielt sich auf einer Auslandsreise in den Hohen Norden Schwedens und Norwegens auf und war nicht in der Hauptstadt zugegen. Die Schüler hatten zahlreiche Fragen zu Professor Jüttners Schwerpunkten Auswärtiges und Menschenrechte und waren besonders an seinem Einsatz für Mannheimer Belange interessiert. Ein Abendessen im Besucherrestaurant des Deutschen Bundestags stellte den Abschluß des politischen Tages der Berlinreise der Wilhelm-Wundt- Realschule dar.

 

 

 

Fr

21

Jul

2017

Gastfamilien dringend gesucht

Der Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland (VDA) ist an den Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner herangetreten, für die Aufnahmen von Schülerinnen und Schülern aus Südamerika über einen Zeitraum von vier bis acht Wochen zu werben. 

Das Austauschprogramm beginnt im September 2017 und endet im März 2018. Die Austauschschüler sind zwischen 16 und 18 Jahre alt und haben in ihren jeweiligen Heimatländern Deutsche Privatschulen besucht, auf denen sie Deutsch als erste Fremdsprache lernen. Der ebenfalls vom VDA angebotene Gegenbesuch im Sommer 2018 ist nicht verpflichtend. Deshalb sind auch Familien ohne (jugendliche) Kinder bzw. mit erwachsenen Kindern, die bereits außer Haus sind, herzlich willkommen, sich zu melden. Den Gastfamilien entstehen außer Kost & Logie keine Kosten.

Jüttner: „Die Deutschen Auslandsschulen leisten einen großen und wichtigen Beitrag, Kenntnisse über die deutsche Kultur zu vermitteln. Teil dieser Kultur ist auch die Gastfreundschaft, der gerade in Mannheim eine besondere historische Bedeutung zukommt. Ich hoffe daher, daß sich Mannheimer und Mannheimerinnen finden werden, die eine Schülerin oder einen Schüler für eine Weile als Gast aufnehmen, denn eine Absage würde für jeden Einzelnen eine große Enttäuschung darstellen.“.

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter jugendaustausch@vda-kultur.de und telefonisch unter der Nummer 02241 / 21735.

 

 

Do

20

Jul

2017

10. Klasse des Lessing-Gymnasiums zu Besuch in Berlin

19 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse des Lessing-Gymnasiums besuchten auf Einladung des Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner den Deutschen Bundestag in Berlin. 

Die Schüler wurden von ihrer Lehrerin Ellen Wilhelmi-Trinemeier und ihrem Lehrer Roland Christen begleitet. Der Besuch begann mit einem Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals, der den Schülern die Arbeitsweise des Parlaments näherbrachte. Daran schloß sich ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Berliner Büros von Professor Jüttner an. Der Abgeordnete hielt sich aufgrund der sitzungsfreien Zeit nicht in der Hauptstadt auf. Die Schüler hatten zahlreiche Fragen zu Professor Jüttners Schwerpunkten Auswärtiges und Menschenrechte und waren besonders an seinem Einsatz für Mannheimer Belange interessiert. Nach dem Gespräch bestand die Gelegenheit zu einem Kuppel-Besuch, dem Höhepunkt eines jeden Reichstagsbesuchs. Ein Mittagessen im Besucherrestaurant des Deutschen Bundestags rundete den spannenden Besuch ab.

Mi

19

Jul

2017

10. Klasse des Lessing-Gymnasium zu Besuch in Berlin

22 Schüler des Lessing-Gymnasiums besuchten auf Einladung des Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Jüttner mit ihrem Lehrer Michael Gerold und ihrer Lehrerin Swantje Bassenberg den Deutschen Bundestag. 

Der Besuch begann mit einem Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals. Die Schüler wurden nicht nur über parlamentarische Abläufe und Gebräuche informiert, sondern auch über die Historie des Gebäudes. Daran schloß sich ein Gespräch mit einem Mitarbeiter von Prof. Jüttners Berliner Büro an, in dem der Tagesablauf eines Abgeordneten während einer Sitzungswoche erläutert wurde sowie die Aufgaben eines Abgeordneten und seiner Mitarbeiter dargestellt wurden. Die Schüler hatten Gelegenheit, zahlreiche Fragen zu aktuellen politischen Themen zu stellen und interessierten sich insbesondere für die Schwerpunkte Auswärtiges und Menschenrechte sowie für Prof. Jüttners Einsatz für Mannheim. Nach dem Gespräch besichtigten die Schüler die Reichstagskuppel, von der sich ein beeindruckender Blick über Berlin bot. Ein Abendessen im Besucherrestaurant des Deutschen Bundestages rundete den spannenden Besuch ab. 

Di

18

Jul

2017

10. Klasse des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums zu Be-such in Berlin

30 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums besuchten auf Einladung des Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner den Deutschen Bundestag in Berlin. 

Die Schüler wurden von ihren Lehrerinnen Dr. Annegret Presting und Cornelia Breier begleitet. Der Besuch begann mit einem Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals, der den Schülern die Arbeitsweise des Parlaments näherbrachte. Daran schloß sich ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Berliner Büros von Professor Jüttner an. Der Abgeordnete hielt sich aufgrund der sitzungsfreien Zeit nicht in der Hauptstadt auf. Die Schüler hatten zahlreiche Fragen zu Professor Jüttners Schwerpunkten Auswärtiges und Menschenrechte und waren besonders an seinem Einsatz für Mannheimer Belange interessiert. Nach dem Gespräch bestand die Gelegenheit zu einem Kuppel-Besuch, von der sich ein beeindruckender Blick über Berlin bot. Ein Mittagessen im Besucherrestaurant des Deutschen Bundestags rundete den spannenden Besuch ab. 

Mo

17

Jul

2017

10. Klasse der IGMH zu Besuch in Berlin

26 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse der Integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried besuchten auf Einladung des Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner den Deutschen Bundestag in Berlin. 

Die Schüler wurden von ihrer Lehrerin Christine Jonietz-Ubl und ihrem Lehrer Joschi Speidel begleitet. Der Besuch begann mit einem Mittagessen im Besucherrestaurant des Deutschen Bundestags. Darauf folgte ein Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals, der den Schülern die Arbeitsweise des Parlaments näherbrachte. Daran schloß sich ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Berliner Büros von Professor Jüttner an. Der Abgeordnete hielt sich aufgrund der sitzungsfreien Zeit nicht in der Hauptstadt auf. Die Schüler hatten zahlreiche Fragen zu Professor Jüttners Schwerpunkten Auswärtiges und Menschenrechte und waren besonders an seinem Einsatz für Mannheimer Belange interessiert. Nach dem Gespräch bestand die Gelegenheit zu einem Kuppel-Besuch, dem Höhepunkt eines jeden Reichstagsbesuchs.

 

 

Mo

03

Jul

2017

Verabschiedung aus dem Deutschen Bundestag

In der letzten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages wurden 56 CDU/CSU-Bundestagsabgeordnete, die am 24. September nicht mehr kandidieren, von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel verabschiedet. Die Bundeskanzlerin dankte den Kolleginnen und Kollegen für ihren teilweise jahrzehntelangen Einsatz. Auch Fraktionschef Volker Kauder und die Erste stellvertretende Vorsitzende Gerda Hasselfeldt ergriffen das Wort und bedankten sich ganz persönlich bei ihren Kolleginnen und Kollegen.

Di

20

Jun

2017

Jüttner ruft zur Teilnahme am Bruckhaus-Förderpreis auf

Zum 19. Mal lobt die Hanns Martin Schleyer-Stiftung den Friedwart Bruckhaus-Förderpreis für junge Wissenschaftler und Journalisten aus. Die Stiftung hat den Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner darum gebeten, für die Teilnahme junger Mannheimer Wissenschaftler zu werben. 

Der Förderpreis 2017/2018 legt den Fokus auf die Gestaltung der digitalen Revolution – Veränderungen in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft. Die drei Preise in Höhe von je 5.000 Euro werden für wissenschaftliche und journalistische Arbeiten vergeben. Der Wettbewerb richtet sich etwa an Journalisten, deren Presse-, Hörfunk- oder Fernsehbeiträge sich durch allgemeinverständliche Darstellungen wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Erfahrungen ausgezeichnet haben oder an junge Wissenschaftler, die zum Wettbewerbsthema bemerkenswerte Forschungen geleistet haben.

Jüttner hält –gerade in seiner Funktion als Politiker- den diesjährigen Schwerpunkt für äußerst wichtig, denn „die Digitalisierung durchdringt zunehmend alle Lebensbereiche und verändert grundlegend und nachhaltig unsere Arbeitswelt, unseren Alltag und unsere Auffassung von Kommunikation, Freiheit und Selbstbestimmtheit.“

Die digitale Revolution sei Motor für bahnbrechende technische wie wirtschaftliche Entwicklungen, mit der aber auch Gefahren einhergingen. Der Abgeordnete weiter: „Für mich wäre es eine große Freude, wenn sich Mannheimer Wissenschaftler und Journalisten an dem Wettbewerb beteiligen würden. Es würde einmal mehr unterstreichen, wie breit Mannheim als Wissenschaftsstandort aufgestellt ist. Es würde Mannheim als Ort widerspiegeln, an dem Fragen der Zukunft beantwortet werden.“

Informationen zum Friedwart Bruckhaus-Förderpreis 2017/2018 sind unter www.schleyer-stiftung.de zu finden. 

Mi

14

Jun

2017

Bund unterstützt „Sprach-Kitas“ in Mannheim

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teilte dem Mannheimer CDU-Bundestags-abgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner mit, dass insgesamt 44 sogenannte „Sprach-Kitas“ in Mannheim unterstützt werden. Jede der Sprach-Kitas erhält eine Bundesunterstützung zwischen 97.917 Euro und 100.000 Euro, so dass insgesamt 4.391.668 Euro in Mannheimer Einrichtungen fließen werden.

Handlungsfelder des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ sind neben der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung die Förderung einer inklusiven Pädagogik und der Zusammenarbeit mit Familien.

Es richtet sich in erster Linie an Kindertageseinrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf besucht werden. Über das Bundesprogramm wird in den Einrichtungen jeweils eine halbe Stelle für eine zusätzliche Fachkraft gefördert, die das Kita-Team darin unterstützt, die Handlungskompetenzen in Bezug auf die Programmschwerpunkte fortlaufend weiterzuentwickeln.

Jüttner: „Sprache ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit. Sprache ist der Schlüssel, durch den wir uns von Kindesbeinen an die Welt erschließen, wodurch wir mit Menschen in Kontakt treten und durch die wir uns Wissen aneignen. Studien haben gezeigt, dass

sprachliche Kompetenzen einen erheblichen Einfluss auf den weiteren Bildungsweg und den Einstieg ins Erwerbsleben haben. Dies gilt besonders für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien und Familien mit Migrationshintergrund. Ich bin äußerst dankbar, dass der Bund 44 Mannheimer Einrichtungen unterstützt. Mannheimer Kinder profitieren hiervon ungemein.“

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages