Jüttner gratuliert dem Mannheimer Projekt „Marco und das Feuer“ zur Prämierung als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“

Der Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Egon Jüttner gratuliert dem Projekt „Marco  und das Feuer – mobiles Brandschutzpräventions-Theater für Grundschüler“ zur Prämierung als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2016“.

Das Mannheimer Projekt ist Preisträger im bundesweiten Innovations-wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016. Unter dem Motto „NachbarInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“ zeichnen die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank in diesem Jahr Projekte aus, die die Potentiale gemeinschaftlichen Handelns auf innovative Weise nutzen und dadurch zur Lösung gegenwärtiger und zukünftiger gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen.

Jüttner: „Ich freue mich sehr darüber, dass in diesem Jahr das Mannheimer Theaterprojekt beim bundesweiten Innovationswettbewerb ausgezeichnet wurde. Das mobile Theaterstück, mit dessen Hilfe Schülern spielerisch gezeigt wird, wie sie sich im Brandfall richtig verhalten, wurde von einer Expertenjury aus rund 1.000 Bewerbungen ausgewählt.“

Für die Preisträger startet das Wettbewerbsjahr mit einem großen Netzwerktreffen am 7. Juni in Berlin. Von Juni bis Dezember feiert jeder Preisträger seine individuelle Preisverleihung und erhält zu diesem Anlass seine von Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnete Urkunde. Der feierliche Preisträgerempfang in Frankfurt am Main im November, bei dem auch die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der sechs Bundessieger – ein herausragendes Projekt in jeder Kategorie – erfolgt, rundet das Wettbewerbsjahr ab. „Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages