Doppelbesuch der Friedrich-List-Schule in Berlin

Gleich zwei Schulklassen der Friedrich-List-Schule Mannheim besuchten innerhalb von zwei Wochen auf Einladung des Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner den Deutschen Bundestag in Berlin. 

Am 11. Juni kamen 18 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften Yvonne Adam-Corban und Joachim Wagner zu einem Gespräch ins Paul-Löbe-Haus. Ihnen folgten am 24. Juni 25 Schulkameraden mit den Lehrkräften Sabrina Horn-Pechmann und Steffen Eisenhauer. Da es sich bei der Friedrich-List-Schule um ein Gymnasium mit besonderem wirtschaftlichem Schwerpunkt handelt, war vor allem die aktuelle Diskussion um die „Griechenlandhilfe“ ein Thema, auf das die Schülerinnen und Schüler mit großem Interesse eingegangen sind. Jüttner hat gemeinsam mit sechs weiteren CDU-Abgeordneten aus Baden-Württemberg bei der Abstimmung im Deutschen Bundestag gegen weitere Griechenlandhilfen gestimmt. Interessiert zeigten sich die Schülerinnen und Schüler auch  am Ablauf einer Sitzungswoche in Berlin und an der Struktur eines Abgeordnetenbüros. Die Arbeit Jüttners in den Ausschüssen Menschenrechte und Auswärtiges sowie sein Einsatz für eine Vielzahl von Mannheimer Themen und Anliegen kamen ebenfalls ausführlich zur Sprache. Höhepunkt des Besuchs im Bundestag war für beide Klassen der Besuch der Reichstagskuppel mit ihrem einzigartigen Rundblick über Berlin. 

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages