Jüttner: Kein Flugbetrieb auf dem Coleman-Gelände

Berlin, 12. Juni 2015 – Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Steffen Kampeter MdB, teilte dem Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner auf dessen parlamentarische Anfrage hin mit, daß eine fliegerische Nutzung der Coleman Barracks nach Planung der US-Streitkräfte nicht vorgesehen sei. 

Hierüber zeigte sich der Abgeordnete sehr erfreut, denn, so Jüttner, „ich kenne niemanden, der zu den alten Tagen der ständigen Lärmbelästigung über dem Mannheimer Norden und insbesondere über Sandhofen zurück möchte“.

Jüttner erkundigte sich in einer zweiten Frage beim Bundesfinanzministerium, ob diesem bekannt sei, ob und wie viele US-Streitkräfte auf dem Coleman-Gelände künftig stationiert werden und ob der Einsatz ziviler Arbeitskräfte geplant sei. Hierauf antwortete Kampeter dem Abgeordneten, daß sowohl die Anzahl als auch die Einsatzzeiten der auf dem Gelände eingesetzten Soldaten je nach Bedarf differieren werden. Der Einsatz ziviler Arbeitskräfte sei geplant, wobei aber „deren genaue Anzahl bislang ebensowenig feststehe wie deren Einsatzzeitpunkt“, so der Staatssekretär gegenüber Jüttner abschließend. 

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages