Jüttner ruft zur Teilnahme am Tag der Städtebauförderung auf

Am 9. Mai findet deutschlandweit erstmalig der Tag der Städtebauförderung statt, in dessen Rahmen 570 Kommunen Projekte zum Mitmachen anbieten. Ziel der Aktion ist, die Bürgerbeteiligung zu stärken und kommunale Projekte der Städtebauförderung der Öffentlichkeit zu präsentieren. In Mannheim wird dieser Tag als Teil der Franklin Factory-Veranstaltungsreihe begangen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Egon Jüttner ruft die Mannheimer Bürgerinnen und Bürger auf, an der Aktion am 9. Mai teilzunehmen. Die Besucher erwartet ein breites Angebot aus Fachvorträgen, Diskussionen, Workshops und Besichtigungen - gepaart mit Musik und anderen Freizeitangeboten.

Jüttner: „Das Benjamin-Franklin-Village war die größte amerikanische Wohnsiedlung in Deutschland. Es handelt sich mithin um ein flächenmäßig bedeutendes Gelände. Ich appelliere an die Mannheimer Bürger, das Angebot der aktiven Teilnahme an der weiteren städtebaulichen Entwicklung Mannheims zu nutzen und hoffe auf eine rege Bürgerbeteiligung am 9. Mai."

Zwar wird der Fokus auf der weiteren Entwicklung des Benjamin-Franklin-Village liegen, es werden jedoch auch Herausforderungen der Städtebauförderung im Allgemeinen diskutiert. Musikalische Zwischentöne, Rundgänge über das Gelände sowie Schautafeln mit Informationen aus 40 Jahren Städtebauförderung in Mannheim runden das Programm ab.

Die Veranstaltung findet in der Wasserwerkstraße in Mannheim-Käfertal statt. Sie beginnt um 11.00 Uhr und endet um 19.00 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie außerdem unter https://www.tag-der-staedtebaufoerderung.de.


 

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages