Jüttner im Gespräch mit internationalen Studierenden in Mannheim

Egon Jüttner (Dritter von links) mit Dr. Ludovic Roy (links) und den Studenten
Egon Jüttner (Dritter von links) mit Dr. Ludovic Roy (links) und den Studenten

Der Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordnete informierte Studierende der Universität Mannheim aus verschiedenen Ländern im Rahmen des Kurses „Germany at a glance“ über die Politik in Berlin. Ziel des Kurses ist es, die Geschichte über das politische System der Bundesrepublik Deutschland näher kennenzulernen.

Besonders faszinierend war für die Studierenden die Vielfalt an internationalen Themen, mit denen der Bundestagsabgeordnete im Auswärtigen Ausschuss, im Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe oder im Rahmen der Parlamentarischen Versammlung der OSZE zu tun hat. Ebensosehr interessierten sie sich für die Themen, die der Abgeordnete für seinen Wahlkreis bearbeitet. Am Beispiel der Bahntrasse Frankfurt-Mannheim illustrierte Jüttner den Studierenden die Verknüpfungen zwischen der Arbeit im Gemeinderat der Stadt Mannheim und im Deutschen Bundestag.

 

Jüttners eigener politischer Werdegang diente schließlich als Grundlage für die Erläuterung der zwei Stimmen bei der Bundestagswahl, war er doch 1990 über die Landesliste erstmalig in den Bundestag gewählt worden, hatte aber u.a. bei der vergangenen Bundestagswahl das Direktmandat geholt.

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages