Jüttner empfängt Staatsoberhaupt von Samoa

Der Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Egon Jüttner ist im Bundestag mit dem Staatsoberhaupt von Samoa, Seiner Hoheit Tui Atua Tupua Tamasese Efi, zusammengetroffen. Es war Jüttner eine besondere Freude, das Staatsoberhaupt zu einem einstündigen Gedankenaustausch in Berlin begrüßen zu dürfen, nachdem er Tui Atua Tupua Tamasese Efi bereits im Rahmen eines Samoa-Besuchs im Jahre 2012 kennengelernt hatte. Damals nahm Jüttner als offizieller Vertreter der Bundesrepublik Deutschland am 50-jährigen Unabhängigkeitsjubiläum Samoas von Neuseeland teil und überreichte Tui Atua Tupua Tamasese Efi eine Grußbotschaft von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert. Samoa, das von 1900-1914 eine deutsche Kolonie war, unterhält traditionell enge Beziehungen zu Deutschland. So wandelt das Staatsoberhaupt während seines Deutschlandbesuchs auf den Spuren seines Großvaters, der vor dem Ersten Weltkrieg in Berlin von Kaiser Wilhelm II. empfangen wurde und in München das Völkerkundemuseum besichtigte.

Dort wird Tui Atua Tupua Tamasese Efi nach seinem Aufenthalt in Berlin eine Ausstellung eröffnen. Das Staatsoberhaupt wurde von seiner Frau Masiofo Filifilia Tamasese und neun weiteren Delegationsmitgliedern begleitet.  Darunter befand sich auch der deutsche Honorarkonsul auf Samoa, Arne Schreiber. Vor dem Treffen mit Jüttner war die samoanische Delegation von Bundespräsident Joachim Gauck in Schloss Bellevue zum Mittagessen empfangen worden.

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages