Jüttner liest Grundschülern vor

Egon Jüttner mit Klassenlehrerin Anette Mrozek sowie Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse der Friedrich-Ebert-Schule
Egon Jüttner mit Klassenlehrerin Anette Mrozek sowie Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse der Friedrich-Ebert-Schule

Eine 4. Klasse der Friedrich-Ebert-Schule in Mannheim-Waldhof durfte dieses Jahr dem Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages beim Lesen aus dem Buch „Lippels

Traum“ lauschen. Hintergrund dafür war der von der Stiftung Lesen,  der Wochenzeitung DIE ZEIT und der DB Mobility Networks Logistics initiierte 10. Bundesweite Vorlesetag. Bücherfreunde, Prominente und Politiker lesen an diesem Tag Schülern, Senioren und Behinderten Geschichten vor, um Freude an Literatur zu wecken, Lesekompetenz zu fördern und Bildungschancen zu eröffnen sowie Leseschwächen vorzubeugen.

Nachdem die 22 Kinder der vierten Grundschulklasse gespannt den Worten des Abgeordneten gefolgt waren, hatten sie anschließend noch Gelegenheit, Fragen an den Abgeordneten zu richten. Davon machten sie sehr rege Gebrauch und wollten beispielsweise wissen, was ein Politiker macht, wie man Politiker wird und ob es Spaß macht, als Politiker zu wirken. Jüttner: „Ich bin selber sehr lesebegeistert und habe mich daher besonders gefreut, diese Begeisterung heute mit den Grundschülern teilen zu dürfen. Dafür danke ich dem Schulleiter, Rektor Thorsten Herzog, und der zuständigen Lehrerin, Anette Mrozek, sehr. Ich war erstaunt, wie lebendig und wissbegierig die Schüler waren. Ich bin begeistert, wie Schüler und Schülerinnen aus vielen unterschiedlichen Herkunftsländern in der vierten Klasse zusammen lernen.“

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages