Haushaltsausschuß des Bundestages stimmt Verkauf der Taylor-Kaserne zu

Die Taylor-Kaserne in Mannheim-Vogelstang wird von der Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten (BImA) an die MWS Projektentwicklungsgesellschaft mbH (MWSP) verkauft. Nachdem der Kaufvertrag zwischen BImA und MWSP bereits im Juli unterzeichnet wurde, hat nun der Haushaltsausschuß des Deutschen Bundestages dem Verkauf seine erforderliche Zustimmung erteilt. Dies teilte der zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuß, Norbert Brackmann MdB, dem Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner mit. Jüttner: „12 Millionen Euro ist der Kaufpreis für das 46 Hektar große Gelände. Das Konzept, dort auf 32 Hektar sowohl kleinteiliges als auch großflächiges Gewerbe anzusiedeln, findet meine volle Unterstützung.

Denn die Stadt Mannheim muß Gewerbetreibenden dringend gut angeschlossene Gewerbeflächen anbieten um dadurch das Abwandern von Unternehmen trotz der erhöhten Gewerbesteuer zu stoppen.“ Der restliche Teil der Fläche soll aus einem etwa 10 Hektar großen Grünstreifen bestehen. Zusätzlich ist die Ansiedelung einer Europäischen Schule geplant. „Dies macht Mannheim als Bildungsstadt interessanter. Eine internationale Privatschule ist nicht nur für die vielen ausländischen Mitbürger interessant, sondern auch für viele Mannheimerinnen und Mannheimer“, so Jüttner weiter.

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages