Jüttner besucht ad laborem

Volker Hemmerich, Egon Jüttner, Regina Hertlein, Klaus Litwinschuh und Roman Nitsch in der Produktionshalle
Volker Hemmerich, Egon Jüttner, Regina Hertlein, Klaus Litwinschuh und Roman Nitsch in der Produktionshalle

Der Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Egon Jüttner besuchte die ad laborem gGmbH der Caritas in Mannheim-Vogelstang. Der Vorstand des Caritasverbandes Mannheim, Regina Hertlein und Dr. Roman Nitsch sowie der Geschäftsführer der ad laborem gGmbH, Volker Hemmerich und Betriebsleiter Klaus Litwinschuh zeigten dem Mannheimer Abgeordneten die Produktionshallen des Unternehmens und informierten ihn über die aktuelle Situation in den Integrationsbetrieben sowie ihre Arbeit. 

Das gemeinnützige Unternehmen wurde 1990 gegründet und gehört zum Caritasverband Mannheim. Die ad laborem gGmbH bietet Leistungen im Bereich Logistik, Verpackung, Fertigung, Transport und Versand. Das Unternehmen bietet eine Brückenfunktion hin in den allgemeinen Arbeitsmarkt sowie marktorientierte Arbeit und Qualifizierung. Langzeitarbeitslose, Behinderte und psychisch erkrankte Menschen sowie schwer Vermittelbare finden in der ad laborem gGmbH eine Beschäftigung. Jüttner: „Die Arbeit der ad laborem gGmbH finde ich überaus wichtig. Gerade im Hinblick auf die aktuelle Debatte zur Gestaltung des Arbeitsmarktes und die Beschäftigungsförderung liefert die ad laborem gGmbH ein erfolgreiches Beispiel, wie Integration gelingen kann.“

Prof. Dr. Egon Jüttner auf facebook

Ein Logo für Menschenrechte

Hier geht es zur Homepage des Deutschen Bundestages